• Dämmstoffe

    Dämmstoffe


Dämmstoffe und Vollwärmeschutz: Nutzen Sie unsere fachliche Kompetenz

Die richtige Wärme-Dämmung senkt Ihre Energiekosten erheblich

Für die Dämmung von Gebäudeaußenwände gibt es klassische Methoden, wie ein Wärmedämmverbundsystem (kurz WDVS oder WDV-System). Hierbei handelt es sich um ein System, bei dem größtenteils synthetische Dämmplatten auf die Außenwand geklebt und verputzt werden. Aufgrund der möglichen gesundheitsschädigenden Inhaltsstoffe herkömmlicher synthetischer Materialien empfehlen wir die Dämmung mit natürlichen Werkstoffen. Auch die Herstellung natürlicher Dämm-Materialien ist ökologisch weniger bedenklich als bei synthetischen Werkstoffen. Ein Gebäude mit Holz und anderen natürlichen Materialien zu dämmen, bietet deshalb eine gesunde und zudem kostengünstige Möglichkeit. 

Dämmen mit Holz

Holz ist in Kombination mit Holzfaserdämmstoffen ein optimaler Wärmespeicher und reduziert so den Energieverlust auf ein Minimum. Die Hausfassade lässt sich von außen mit Dämmplatten aus Holzwolle, Kork oder Kokosfasern und einer anschließenden Holzschalung effizient dämmen. Im Innenbereich, beispielsweise für die oberste Geschossdecke, ist oft eine Dämmung mit Holzwolle- oder Hanfplatten ausreichend und hält so im Winter die Wärme gespeichert, lässt jedoch im Sommer die Hitze draußen. Das kann mit dem nötigen Geschick auch in Eigenleistung realisiert werden.

Bei Holz Fichtl im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie das nötige Material für Ihre Ansprüche im Bereich Dämmung. Sprechen Sie uns einfach an und wir unterstützen Sie fachkundig bei Ihren Sanierungs-Projekten. 


Dämmen mit Holzweichfaser - ökologisch, nachhaltig und effektiv

Holzfaserdämmung_IS_2016_01_MS.jpg

Holzfasern sind ein effizienter und zugleich natürlicher Dämmstoff. Ihre zahlreichen Vorteile machen das Dämmen mit Holzweichfaser zu einer Alternative für alle, die sich nachhaltiges, wohngesundes und wirkungsvolles Dämmen ...
mehr